Die billigsten und teuersten Urlaubsländer Europas

| Redaktion 
| 01.08.2023

In Europa sind die Urlaubskosten in vielen Ländern deutlich günstiger als in Deutschland. Dennoch gibt es Regionen, die für Deutsche besonders teuer sind.


Deutsche Touristen bekommen laut dem aktuellen Ranking vom Magazin Capital in Albanien das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für ihren Urlaub in Europa. Dort bewegt sich das Preisniveau für Gaststätten und Hotels rund 56,2 Prozent unter dem in Deutschland. Hingegen ist Italien die teuerste Urlaubsregion in Süd- und Osteuropa, mit Preisen nur etwa fünf Prozent unter denen in Deutschland. Die Türkei hingegen bietet deutschen Touristen eine Kostenersparnis von rund 55,7 Prozent. Auf dem Balkan ist Bulgarien besonders günstig, wo Urlaub weniger als die Hälfte als in Deutschland kostet (52,1 Prozent). Rumänien und Montenegro sind ebenfalls erschwingliche Reiseziele.

Die Schweiz ist am teuersten

In der Schweiz sind Hotel- und Restaurantbesuche um 61 Prozent teurer als in Deutschland. Auch in Island (+53 Prozent) und Norwegen (+41 Prozent) müssen Touristen tiefer in die Tasche greifen. Irland (+21 Prozent), Schweden (+17 Prozent) und Österreich (+15 Prozent) liegen ebenfalls über den Preisen in Deutschland. Belgien ist 2023 bereits deutlich teurer als Frankreich mit fast 14 Prozent höheren Kosten für Hotels und Restaurants. Wer nach Frankreich reisen möchte, muss trotz der hohen Inflation in Deutschland mit knapp neun Prozent höheren Kosten rechnen.

Reykjavik in Island ist als Urlaubsziel die teuerste Stadt in Europa

Laut Holiday Money Report ist Islands Hauptstadt mit ihrer beeindruckenden modernen Architektur und den geothermischen Schwimmbädern die teuerste Stadt für Urlaub in Europa. Eine Flasche Bier oder ein Glas Wein kostet im Schnitt 10,25 €. Wenn Sie auswärts essen gehen möchten, sollten Sie sich auf eine Rechnung von etwa 156 Euro für ein Drei-Gänge-Menü für zwei Personen einstellen. Es sei aber hier erwähnt das bei anderen Rankings Zürich, Kopenhagen oder Dublin Spitzenreiter ist. So oder so am billigsten ist es immer noch zu Hause.

Die 10 teuersten Urlaubsländer in Europa:

  • Schweiz
  • Island
  • Dänemark
  • Norwegen
  • Finnland
  • Irland
  • Schweden
  • Österreich
  • Belgien
  • Frankreich

Die 10 billigsten Urlaubsländer in Europa:

  • Albanien
  • Türkei
  • Bulgarien
  • Rümanien
  • Montenegro
  • Ungarn
  • Malta
  • Portugal
  • Griechenland
  • Tschechien
Hey Leute,

das Reise-Ranking ist ja mega interessant! Wer hätte gedacht, dass Albanien so ein cooles Preis-Leistungs-Verhältnis hat? Da bekommt man richtig Lust, mal etwas Neues auszuprobieren. Und die Schweiz... teuer, aber oh so schön! Egal, wohin die Reise geht, lasst uns die Abenteuer genießen und die Welt erkunden. 🌍✈️

Beste Grüße,

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

leadersnet.TV